Erweiterte Suche
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nchsten Besuch automatisch anmelden?

Password vergessen
Registrierung
 
Zufallsbild

F Merching 99-1
F Merching 99-1
Kommentare: 0
admin


F Haunstetten 41-1
F Haunstetten 41-1

            

F Haunstetten 41-1
Beschreibung: Das neue L?schfahrzeug - LF20 KatS - der FF Haunstetten.

Technische Daten im ?berblick:
Typ: Mercedes-Benz Atego 1323 AFE
Aufbau: Ziegler
Baujahr und Indienststellung: 2017
Besatzung: 0/1/8
L?schmittelbeh?lter: 1000 Ltr. Wasser
Feuerl?schkreiselpumpe: 2000 Ltr./Min bei 8 bar
Tragkraftspritze: 1500 Ltr./Min bei 8 bar

Einsatzzweck:
Katastrophenschutz, Brandbek?mpfung, Waldbr?nde, Techn. Hilfeleistung, Hilfeleistungskontingent Bayern

L?schgruppenfahrzeug LF-KatS auf Basis eines Mercedes-Benz Atego 1323 AF mit feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Albert Ziegler GmbH.

Das Fahrzeug stammt aus aus dem 2. Los einer Serie (Beschaffungsauftrag-Nr. 7085/13) von 55 St?ck dieser Baureihe von LF-KatS des Bundes. 27 baugleiche Fahrzeuge wurden schon bis Herbst 2015 ausgeliefert.

Im Rahmen der neuen Strategie zum Schutz der Bev?lkerung in Deutschland wurde 2007 das neue Ausstattungskonzept f?r den bundeseigenen Katastrophenschutz im Zivilschutz beschlossen. Das Konzept sieht vor, dass der Bund die L?nder im Bereich des Brandschutzes mit zwei Fahrzeugtypen (L?schgruppenfahrzeug LF-KatS und Schlauchwagen SW-KatS) unterst?tzt. Die ersten 190 Fahrzeuge wurden ab 2010 von Lentner auf MAN-Allradfahrgestell ausgeliefert.

Wie auch schon bei den Fahrzeugen der ersten Beschaffungsserie sind auch diese Fahrzeuge, neben ihrer traditionellen Katastrophenschutzfunktion, der Wasserf?rderung ?ber lange Wegstrecken, auch f?r einfache Technische Hilfeleistungen, kleinere Beleuchtungsaufgaben und den allt?glichen Einsatz bei den Kommunen konzipiert. Hierf?r verf?gen die Fahrzeug unter anderem ?ber einen 1.000 Liter fassenden Wassertank mit Tankheizung. Weiterhin befinden sich im Mannschaftsraum, Modell Z-Cab, zwei Atemschutzger?te, welche w?hrend der Fahrt angelegt werden k?nnen.

Auch die Ger?ter?ume sind f?r den Einsatz praktisch best?ckt: Im Ger?teraum 1 findet man eine Tragkraftspritze PFPN 10-1500, eine Tauchpumpe und das Zubeh?r zur Tragkraftspritze. Der Ger?teraum 2 beinhaltet das Material zur technischen Hilfeleistung, darunter eine Motorkettens?ge, ein Stromerzeuger mit 5 kVA und ein Beleuchtungssatz. 6 Schaummittelkanister, einen Zumischer, ein Kombischaumrohr und zwei Schlauchtragek?rbe mit je zwei B-Schl?uchen wurden im Ger?teraum 3 verlastet. Im Ger?teraum 4 findet man u.a. zwei weitere Atemschutzger?te, vier Reserveflaschen, einen Faltbeh?lter mit 5.000 Liter Fassungsverm?gen und ein Halligan-Tool. Im Ger?teraum 5 befinden sich 4 Schlauchtragek?rbe mit je 3 C-Schl?uchen und weiteres Material, u.a. eine Hygienebox. Der Ger?teraum 6 beinhaltet einen in Buchten gelegten C-Schnellangriff, Strahlrohre und weiter Armaturen. Im Ger?teraum Heck (GR) wurden 320 Meter gekoppelter B-Druckschlauch in 8 Kassetten ?ber der Einbaupumpe (FPN 10-2000) verlastet, diese k?nnen w?hrend der Fahrt verlegt werden kann. Auf dem Fahrzeugdach findet man einen Dachkasten mit Schlauchbr?cken, eine vierteilige Steckleiter, einen mechanisch klappbaren LED-Lichtmast und als Besonderheit das Ersatzrad, welches ?ber einen mechanischen Kran mit Seilwinde herabgelassen werden kann.

Seitens des BBK verf?gt das Fahrzeug lediglich ?ber eine elektrische akustische Sondersignalanlage. Da bei vielen Feuerwehren jedoch Presslufth?rner verwendet werden, wurde ein Einbau solcher vorbereitet.

Technische Daten:

Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego 1323 AFE
Motorleistung: 170 kW / 231 PS bei 1.200 1/min (4-Zylinder Dieselmotor OM 934 LA, schadstoffarm EURO 6)
Hubraum: 5.132 cm?
H?chstgeschwindigkeit: 100 km/h
Getriebe: automatisiertes 6-Gang-Getriebe
Differentialsperre: Vorderachse und Hinterachse
Zul?ssiges Gesamtgewicht: 13.000 kg
Achslast vorne / hinten: 6.000 / 7.700 kg
Anh?ngelast ungebremst / auflaufgebremst / mit Bremsanlage: 1.500 kg / 3.500 kg / 13.000 kg
L?nge: 7.210 mm
Breite: 2.500 mm
H?he: 3.330 mm
Radstand: 3.860 mm
Watf?higkeit: 600 mm
Wendekreis: 17,4 m

Aufbau:

Ger?tekoffer mit 7 Ger?ter?ume in Ziegler ALPAS-Bauweise
Mannschaftskabine Typ Ziegler Z-Cab

Farbgebung:

Kabine, Mannschaftskabine und Aufbau in Feuerrot, RAL 3000
Fahrgestell und Felgen in Tiefschwarz, RAL 9005
Sto?stange, Radk?sten, Radl?ufe in Reinwei?, RAL 9010
Konturmarkierung retroreflektierend gem. ECE R-104 in Gelb von 3M

Sondersignalanlage:

- 3 Kennleuchten H?nsch Comet-B LED, davon eine am Heck
- Frontblitzer Britax XT4
- akkustische Warnanlage H?nsch Typ 610 mit Stadt- /Land-Signal und 2 Druckkammerlautsprecher H?nsch DKL 600

Kommunikationstechnik:

Analog:

Fug 9c, 4m, festeingebaut mit FMS-H?rer und zweite Sprechstelle im Ger?teraum GR, ebenfalls mit FMS-H?rer
4 Fug 11b, 2m, tragbar mit Ladehalterung

Digital:

Motorola MRT mit zweiter Sprechstelle im Ger?teraum GR
4 Sepura HRT

Ausstattung u.a.:

Feuerl?schkreiselpumpe FPN 10-2000 (2.000 L/min bei 10 bar) mit Pumpenbedienfeld Z-Control
L?schwassertank 1.000 L
4 Atemschutzger?te, davon zwei im Mannschaftraum

Beladung:

Ger?teraum G1:

Tragkraftspritze Ziegler Typ Ultra Power PFPN 10-1500 (1.500 L/min bei 10 bar)
Satz Gleitschutzketten
Standrohr
Unterflurhydrantenschl?ssel
?berflurhydrantenschl?ssel
2 Kanister a? 20 L Super Benzin
2 Kanister a? 20 L Diesel
Tauchpumpe TP 4/1 mit Personenschutzschalter
2 Auffangmulden
3 Wathosen

Ger?teraum G2:

Stromerzeuger 5 kVA
Beleuchtungssatz, bestehend aus 2 1.000 W-Strahlern, Lichtbr?cke, Stativ, 2 Kabeltrommeln, Verteilerst?ck
Verkehrsunfallkoffer
Handwerkzeugkoffer
4 Leitkegel
4 Euroblitzleuchten
Motors?ge mit Zubeh?r
Waldarbeiter-Schutzausr?stung

Ger?teraum G3:

2 Schlauchtragek?rbe a? 2x Druckschlauch B 20
Kiste mit Starthilfekabel, Druckluftkupplungsadapter
6 Kanister a? 20 L Mehrbereichsschaummittel
Kombischaumrohr M4 / S4
Zumischer Z4 mit Ansaugschlauch
Tragetuch
Verbandkasten

Ger?teraum G4:

Falttank 5.000 L
2 Atemschutzger?te
CO????²-L?scher
Hochdruckl?schger?t HighPress
2 Weithalsf?sser mit ?lbinder
Kiste mit Getr?nken und Einsatzkleidung
2 Sto?besen
Stechschaufel

Ger?teraum G5:

4 Schlauchtragek?rbe ????  3x Druckschlauch C 15
2 Sammelst?cke A / 3xB
2 Kupplungsschl?ssel ABC
2 Saugschutzk?rbe
Druckschlauch B 5
Werkzeugkasten
Abschleppseil
Rundschlinge
2 Sch?kel
Hygienebox

Traversenkasten unter Ger?teraum G5:

Schnellangriffsverteiler B/C-B-C mit Druckschlauch B 20
Druckbegrenzungsventil

Ger?teraum G6:

6x Druckschlauch B 20
2 St?tzkr?mmer
2 B-Hohlstrahlrohre
3 C-Hohlstrahlrohre
2 ?bergangsst?cke B/C
2 Druckschlauch B 20
?bergangsst?ck C/D
3 Seilschlauchhalter
3 Kugelh?hne
Verteiler
Schnellangriffseinrichtung, bestehend aus 2 Druckschl?uchen C 15, gekuppelt mit C-Hohlstrahlrohr

Traversenkasten unter Ger?teraum G6:

Schnellangriffsverteiler B/C-B-C mit Druckschlauch B 20
Druckbegrenzungsventil

Ger?teraum GR:

320 m B-Schlauch zusammengekuppelt in Buchten, w?hrend der Fahrt verlegbar

Dachbeladung:

Ersatzrad
4 Steckleiterteile
manuell ausklappbarer LED-Lichtmast
Saugzubeh?r (Saugschl?uche, Saugkorb)

Download Begleitheft Ausr?stung BBK
http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Downloads/III-5_Download/III5_Fahrzeuge_Ausstg/III6_Begleitheft/III5_Begleitheft_LFKatS_7085_13.pdf?__blob=publicationFile

Bemerkung:
Das Fahrzeug ist Eigentum vom Bundesamt f?r Bev?lkerungsschutz
Schlsselwörter: LF.LF20, KatS, Katastrophenschutz, L?schfahrzeug, 20/16, Bund, Land, Bayern, FF, FFW, FFH, Freiwillige, Feuerwehr, Haunstetten, Stadt, Augsburg, Augsburg-Stadt, Mercedes;Atego, Ziegler
Datum: 10.10.2017 22:34
Hits: 1514
Downloads: 3
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 482.2 KB
Hinzugefgt von: admin

IPTC Info
Copyright-Vermerk: Ch. Bruder - florian-augsburg.de

EXIF Info
Hersteller: Canon
Modell: Canon EOS 7D
Belichtungszeit: 1/250 sec(s)
Blende: F/7.1
ISO-Zahl: 125
Aufnahmedatum: 17.09.2017 14:53:53
Brennweite: 27mm


Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



Vorheriges Bild:
   F Haunstetten 41-1  
 Nchstes Bild:
F Haunstetten 43-1   

 



RSS Feed: F Haunstetten 41-1 (Kommentare)

Impressum & Nutzungsbedingungen