Erweiterte Suche
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
 
Zufallsbild

F Obergriesbach 41-1
F Obergriesbach 41-1
Kommentare: 0
admin


Heros DON 22-51 ehem.
Heros DON 22-51 ehem.

            

Heros DON 22-51 ehem.
Beschreibung: Ehemaliger GKW 1 des THW OV Donauw?rth. Wurde 2019 durch ein neues Modell ersetzt, siehe auch https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/151410/Heros_Donauwoerth_2251

Beschreibung

In jedem guten Haushalt gibt es eine Werkzeugkiste. Das THW besitzt eine auf R?dern: den Ger?tekraftwagen (GKW). Etwa 16 Tonnen bringt das Fahrzeug auf die Waage, um Schraubenzieher, Zange und Hammer an die Einsatzstelle zu bringen. Bis zu neun Helferinnen und Helfer sind in der Gruppenkabine vorne mit an Bord.

Doch nicht nur handels?bliches Kleinwerkzeug verbirgt sich im Ger?tekoffer im hinteren Teil des Fahrzeuges. Die Grundidee ist einfach: In den Ger?tef?chern und auf dem Dach wird alles mitgef?hrt, was im Einsatz gebraucht wird. Zu finden ist Gro?werkzeug wie Schaufel, Krankentrage, ein tragbares Stromaggregat, Leitern und St?tzen f?r einsturzgef?hrdete H?user. Daneben Spezialwerkzeug f?r die Menschenrettung, beispielsweise das Abseilger?t sowie unterschiedliche Tragen, die auch als Seilbahn verwendet werden k?nnen.

Auch verschiedenste Ger?te zum Anheben schwerer Lasten sind Bestandteil der Beladung. Sie werden benutzt, um Betontr?mmer oder Teile verungl?ckter Fahrzeuge anzuheben. Betrieben werden sie mit verschiedenen Methoden: von Luft ?ber ?ldruck bis hin zum Hebelprinzip. Sie m?ssen ein breites Spektrum abdecken: kleinste Ger?te, die direkt in Spalten geschoben werden k?nnen, bis hin zu gr??erem Ger?t zum punktuellen Anheben von bis zu 40 Tonnen. Spezialger?te zum Ziehen von Lasten geh?ren ebenfalls zum Spektrum des Fahrzeuges. Das Highlight hier: die fest im Fahrzeug verbaute Seilwinde, die direkt f?nf Tonnen, mit Hilfe von einfacher Umlenkung wie beim Flaschenzug bis zu 10 Tonnen ziehen kann.

Damit die Hilfe auch ankommt, ist das Fahrzeug mit einem zuschaltbaren Allradantrieb versehen. So kommt man auch bei widrigen Stra?enverh?ltnissen an entlegene Punkte. Der Schutz der Helfer ist ebenfalls wichtig: Im GKW vorhandene Pressluftatmer erm?glichen das Atmen selbst bei dichtem Rauch, Staub und giftigen Gasen.

Technische Details:

Hersteller: Mercedes
Typ: LA 1113 B-MA
Aufbau: Wackenhut
Baujahr: 1978
Leistung: 168 PS
Kennzeichen: THW-81826

SoSi-Anlage:

- E-Horn
- RKL vmtl. Bosch RKLE 110
Schlüsselwörter: GKW, THW, DON, Donauw?rth, Technisches Hilfeswerk, Landkreis, Donau-Ries, Katastroophenschutz, Technischer Zug, TZ, Bergegruppe, Mercedes, Rundhauber, Wackenhut
Datum: 24.05.2022 23:28
Hits: 1641
Downloads: 0
Bewertung: 5.00 (1 Stimme(n))
Dateigröße: 351.3 KB
Hinzugefügt von: admin

EXIF Info
Hersteller: Canon
Modell: Canon EOS 50D
Belichtungszeit: 1/250 sec(s)
Blende: F/10
ISO-Zahl: 250
Aufnahmedatum: 29.09.2013 18:17:56
Brennweite: 28mm


Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



Vorheriges Bild:
   F Münster 43-1 ehem.  
 Nächstes Bild:
Heros DON 77-56 ehem.   

 



RSS Feed: Heros DON 22-51 ehem. (Kommentare)

Impressum & Nutzungsbedingungen